WILLKOMMEN BEI CAB ORANGE! IHREM TAXI UND TRANSPORTSERVICE – GEHT NICHT GIBTS NICHT!

Relaxed Reisen, erholt ankommen!

Lange Zeit war mit dem Taxi zu fahren Luxus, vor allem auf dem Land, denn außerhalb von urbanen Räumen, gab es diesen Service kaum. Man fuhr mit dem Auto, dem Moped (DS 50 und Postfrosch) oder dem Fahrrad. Die Hausärzte machten 24 Stunden Hausbesuche ohne zu murren und hatten die paar Pillen die man unter Umständen benötigt mit sich. Wenn man mal ein oder zwei Bier zu viel hatte, macht man sich weniger Sorgen hart bestraft und abkassiert zu werden, denn statt des Bußgeldes gab es eher eine Standpauke des Gendarmen und Verkehrspsychologe und Nachschulung waren noch Fremdwörter.

TRINKEN UND FAHREN, GEHT GAR NICHT

Heute, in der Zeit von Budgetlöchern, Probeführerschein und enormen Bußgeldern, hat sich dankenswerterweise ein neues Bewusstsein gegenüber “TRINKEN & FAHRERN” etabliert.  “Gott sei Dank”, gibt es Cab-Orange und Card-Orange, damit sie immer sicher nach Hause kommen, auch wenn sie keinen Cent mehr in ihrer Tasche haben.

STATISTIK KURZ GEFASST

1966 gab es weniger als 1 Million Autos in Österreich
1976 waren es unter 2 Millionen Kraftfahrzeuge
2000 gab es bereits etwas über 4 Millionen Kraftfahrzeuge und die europäische Union wuchs und wuchs
2016 waren es dann 6,65 Millionen Kraftfahrzeuge alleine in Österreich,

Dazu kommt noch der Transitverkehr von Nord nach Süd und Ost nach West, sowie die enormen Verkehrsströme in die Ballungszentren von Industrie und Verwaltung.

ZENTRUMS-STEUERN ZUR BUDGETSANIERUNG

  • Fahrverbot in der City in London
  • Fahrverbot in über 50 Städten in Deutschland
  • Fahrverbot in vielen italienischen Städten
  • Fahrverbote in Städten in Frankreich, Norwegen, Portugal, Schweden, Ungarn, Belgien, etc.
  • In vielen Großstädten Europas ist die Einfahrt in das Stadtzentrum entweder gar nicht mehr oder nur mehr mit Sondergenehmigung oder gegen sehr hohe Parkgebühren erlaubt. Dieselautos, die Lieblinge der Österreicher, stehen sowieso auf der roten Liste der aussterbenden Autorassen und sind, ob ihrer Feinstaubentwicklung, Feindbild Nr. 1. Einerseits ist die Umweltbelastung zu hoch und andererseits sind die Kommunen alle pleite. Parkraumbewirtschaftung ist der viel berühmte “Terminus technicus” anstatt des einfachen Wortes Budgetsanierung. Cab-Orange bringt sie auch dorthin, wo sie sie nicht mehr fahren dürfen.

DER ÖFFENTLICHE NAHVERKEHR

hat seine Prinzipien verraten und sich dem Diktat der Börsen und Spekulanten unterworfen, was durchaus verständlich ist, weil Profit und Shareholder Value einfach alles ist. Somit kann er dem öffentlichen Auftrag nicht mehr gerecht werden, weil das keine Gewinne bringt. Unrentable Strecken werden einfach gestrichen. Unterstützt wird dieser Trend aber auch durch den Wunsch der Menschen immer alles und das sofort zu erledigen. Cab-Orange, wir sind da wenn Bus und Bahn den Dienst quittieren.

ENTSPANNT REISEN TROTZ VERKEHRSKOLLAPS 

Die Verkehrsplanung, die nicht nur in Österreich de Facto nur Straßenplanung ist, hinkt dem Verkehrsaufkommen, dank völlig unhaltbarer Gesetze und Vorschriften, 20 Jahre hinterher. Als wäre das alles nicht schon schlimm genug, verlangen nun diese enormen Verkehrsflüsse von den Menschen, die diese Strassen benützen müssen, enorme mentale Stärke und emotionale Stabilität. Denn es ist völlig irrelevant ob sie vom Norden, Osten, Westen oder Süden nach Linz, Wien, Salzburg oder Graz müssen, sie benötigen heute, trotz Autobahnen, doppelt bis dreimal so lange um an ihr Ziel zu gelangen, als dies vor 30 Jahren der Fall war. Cab-Orange kann keine Staus verhindern, aber wir sorgen dafür, dass sie relaxed und zeitgerecht zu ihrem Termin kommen.

CAB-ORANGE – RELAXED ANS ZIEL:

Wir holen sie zeitgerecht von zu Hause ab. Sie können es sich im Auto gemütlich machen, noch ein bisschen Zeitung lesen oder sich in aller Ruhe auf ihren Termin vorbereiten. Sie kommen entspannt am Ziel an, es bedarf keines teuren Parkplatzes, denn günstige gibt es sowieso nicht mehr. Kein Risiko eines Strafzettels weil der Termin länger dauerte als angenommen, der Kralle, oder gar abgeschleppt zu werden, denn das ist der Sport der Kommunen im 21. Jahrhundert, weil es Geld in die leeren Gemeindekassen spült.

Mit dem Team von
CAB-ORANGE, stressfrei und erholt ans Ziel!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen